ART FACE COLLECTION CARINTHIA
Architekturhaus Kärnten, Klagenfurt

LIVING STUDIO EXTRA DER STADTGALERIE KLAGENFURT
Eröffnung: 5. September 2017
Ausstellung: 6. bis 29. September 2017

ART FACE COLLECTION CARINTHIA verfolgt als intermediales Kunstprojekt seit 2017 den Aufbau einer digitalen und analogen Porträtsammlung von Kärntner Kunst- und Kulturschaffenden, welche mittels digitaler Technologien erfasst und in Form von originalgetreuen Kleinplastiken und computergrafischen Ansichten repräsentiert werden. Das 3D-Bildarchiv greift die tradierten Aspekte der Erinnerungskultur in zeitgenössischer Form auf und gibt den Protagonisten eine digitale und reale Präsenz. Die unterschiedlichen medialen Erscheinungsbilder konstruieren Identitäten, authentifizieren die erfassten Personen und imaginieren ihr Wirken im kulturgeschichtlichen Kontext.

ART FACES 01-09 umfasst als analoge Sammlung die Kleinplastiken der bildenden Künstler und Künstlerinnen MELITTA MOSCHIK, HANNO KAUTZ, WERNER HOFMEISTER, VALENTIN OMAN, GUSTAV JANUS, ERIKA SEYWALD, GERTRUD WEISS-RICHTER, CLAUS PROKOP und ULRICH PLIESCHNIG, welche mittels 3D-Fotografie digital erfasst und in Verkleinerung im Maßstab 1:10 mittels 3D-Druckverfahren aus Polymergips reproduziert wurden. Die Skulpturen fanden Eingang in die von Melitta Moschik angelegte und von der Stadtgalerie Klagenfurt erworbene Sammlung ART FACE COLLECTION CARINTHIA, welche kontinuierlich erweitert wird. Die originalgetreuen Miniaturfiguren sind Anschauungsobjekt und Informationsträger zugleich. Das originale Werk findet seine Entsprechung im digitalen Unikat.

ART IDENTITIES 01-09 repräsentiert als digitale Grafiksammlung die Vorder- und Rückenansichten der virtuellen 3D-Modelle der erfassten Kunstschaffenden in der Tradition der klassischen Bronzeplastik. Die computergrafischen Ansichten zeigen die Möglichkeiten der Rekonstruktion und Reproduktion von Identitäten auf und verweisen auf die zunehmende Verschmelzung von physischer und digitaler Erscheinungsform.