DATASCAPE
Laborgebäude MED CAMPUS, Linz

Fassadengestaltung des Laborgebäudes am MED CAMPUS LINZ, 2021
Geladener Kunst am Bau-Wettbewerb der Medizinische Fakultät der JKU Linz

Die tabellarische Erfassung von DNA-Sequenzen wird zum signifikanten Gestaltungsmotiv der Keramikfassade des Laborgebäudes am Campus für Humanmedizin. Farbgebung und Struktur der Bildoberfläche wird durch das rhythmisch-repetitive Aufzeichnungsverfahren von DNA-Sequenzen bestimmt, deren Gesetzmäßigkeit das Linienraster generiert und den Bauplan des Lebens visualisiert. Die Fassadenflächen werden zu Kommunikationsoberflächen, die den Wirkungsbereich des Gebäudes als Forschungs- und Laborstätte weithin lesbar werden lassen.

Die visuelle Komposition der Keramikfassade wird durch ein genetisches Bandenmuster bestimmt. Das vorgegebene Raster der Ziegelfassade greift schematisch die Basenabfolge der Bausteine ATGC auf und übernimmt mittels 4 Farbabstufungen die farbige Komposition und Modulation der Fassadenbereiche. Das vorgeschlagene Linienraster (Pixelgröße 1 x 4 Einheiten) basiert auf dem Code des Serotonin-Transporter 5-HTT-Gens.